Was sind Zimbeln?

Zimbeln sind kleine Metallbecken, die mit Gummibändern an den Fingern der Tänzerin befestigt sind. Meistens nimmt man Daumen und Mittelfinger, einige verwenden lieber Daumen und Zeigefinger. Für den Laien lassen sie sich am ehesten mit Kastagnetten vergleichen.

 

Die Zimbeln werden nun während des Tanzes passend zum Rythmus der Musik gegeneinander geschlagen. Dadurch wird dem Tanz nochmal eine ganz andere Intensität verliehen. Die Sinne der Zuschauer werden zusätzlich geweckt.

Das Zimbeln lernen

Für Anfänger werden immer mal wieder unterschiedlichste Workshops angeboten. Wer momentan keinen geeigneten Kurs in seiner Umgebung findet, dem kann ich diese Playlist auf Youtube empfehlen.

Hier wird das Zimbeln anfangs wirklich auf ein Minimum heruntergebrochen, mit jedem Video lernt man etwas mehr, so dass mit der Zeit eine solide Basis für andere Zimbel-Projekte geschaffen wird.

 

Im letzten Video kann man eine kleine Choreographie zu einem Zimbelsolo lernen. Damit ist der Grundstein für solche Auftritte gesetzt...